Spaghetti mit Rindfleischstreifen

Spaghettata

Pasta richtig zu kochen ist ein Kinderspiel. Der Topf dafür sollte groß sein und möglichst breit, damit sich die Hitze gleichmäßig verteilen kann. In der Regel rechnet man 1 Liter Wasser und 10 Gramm Salz pro 100 Gramm Nudeln. Wenn das Wasser kocht, wird zuerst das Salz zugefügt, dann werden die Nudeln hineingegeben. Kurz umrühren, damit die Nudeln nicht zusammenkleben, und die Pasta anschließend in der auf der Verpackung angegeben Kochzeit garen, dabei gelegentlich umrühren. Kurz vor Ende der vorgeschlagenen Garzeit sollte man eine Garprobe machen. Dafür eine Nudel aus dem Topf nehmen und mit einer Gabel zerteilen. Sieht man im Inneren einen weißen Kreis oder ein Pünktchen, müssen die Nudeln noch etwas kochen. Haben die Nudeln eine gleichmäßige Farbe, sind sie fertig, al dente. Das ist das ganze Geheimnis einer perfekt gekochten Pasta.
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Rezept für 2 Personen